RSS

Archiv der Kategorie: Nudeln

Pasta Bella – Pasta Formaggio (Dr. Lange)

Heute entdeckte ich beim Einkaufen Käse-Kringel-Nudeln. Da es offensichtlich ein „Billig-Produkt“ (65 Cent pro Packung) ist, war ich zunächst skeptisch, ob sowas etwas taugen kann. Überzeugt hat mich dann der Titel Pasta Bella. Sowas kann doch nicht schlecht sein. Oder doch ? Wir werden sehen..

Die Nudeln sind für meinen Geschmack zu klein und die Käse-Soße zu dünn. Jedoch denke ich, dass man sie als Grndlage für eine anständige Nudel-Soße benutzen kann. Mein Tipp: Einen guten Esslöffel Philadelphia Joghurt beim Kochen hinzugeben und aufkochen..
Wer es etwas feuriger mag, sollte eine große Menge Bamboo Garden Chili-Soße in die Nudel-Soße einrühren.

Ohne diese Erweiterungen bleibt es bei einer 64%igen Kaufempfehlung.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Januar 2011 in Nudeln, Test

 

Das Bewertungssystem

Um euch einen kleinen Einblick in mein Bewertungssystem zu geben, hier nun eine kleine Orientierungshilfe.
100% heißt „Das ist super ! Das schmeckt. Ich werde es wieder kaufen!“ (In Schulnoten: Eine 1 + mit Sternchen)
99%-90% ist ebenfalls sehr lecker, jedoch git es eine Einschränkung.(In Schulnoten noch immer eine 1, ggf. eine 1-)
89-80% : „Lecker!“ = Gut ( Gut = Schulnote 2)
79% – 51%: „Das ist ganz okay.Aber nicht toll“ (Schulnote:3)
Ein ganz wichtiger Punkt ist die 50%-Grenze: Hier entscheidet sch, ob etwas lecker ist oder nicht. Alles über 50% könnt ihr ruhigen Gewissens kaufen, bei allem darunter gilt „Obacht!“ (50% Kaufempfehung ist noch immer okay = Schulnote 4 )
49% – 40% Einzelne Komponenten sind in Ordnung. Das Gesamtwerk jedoch nicht. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es Menschen gibt, denen es schmeckt.
39% – 10%: Die schlechten Punkte überwiegen. Ich war töricht, dieses Produkt zu kaufen..
10%-01%: „Ganz furchtbar! Lieber nicht kaufen.“
0% : „Setzen, 6 !“

Dawischen gibt es verschiedene Abstufungen. Diese zu erläutern würde jedoch zu lange dauern…

 

Mirácoli Arrabbiata

Da ich heute Jieper auf Nudeln hatte, aber keine Böcke hatte, selbst etwas zu kochen, fand heute eine Packung Mirácoli den Weg in meinen Einkaufskorb. 1,99 € musste ich für eine Packung, die laut Aufdruck 2 – 3 Portionen enthält, berappen.

Die Zubereitung hat leider recht lange gedauert, aber dafür stand nach einiger Zeit ein großer Berg Nudeln vor mir.


Die Nudeln an sich waren ganz essbar, die Soße ( inklusive Gewürzmischung ) war ganz okay. Sie konnte dennoch nicht wirklich überzeugenen.
Sofern mich meine Italienisch-Kenntnisse nicht allzusehr täuschen heißt „arrabbiata“ soviel wie „wütend“ / „feurig“. Diese Soße war nicht mal annährend pikant. (Ich habe schon Kinder-Ketchups gegessen, die schärfer waren).
Der Preis war zwar rech günstig, aber dennoch denke ich, dass man beim selber kochen, günstiger weg kommt.

Für den Geschmack bekommt dieses Packung Nudeln eine 62%ige Kaufempfehlung. Man kann es essen, aber es gibt besseres. Aber es soll ja Leute geben, die auf Mirácoli schwören.
Meines Erachtens ist das Beste an Mirácoli die Werbung, in der die Mama von Frederico eine schöne Melodie trällert, während sie Nudeln kocht, für die Frederico seine Freundin und auch den Fußball links liegen lässt. (Männer, die kein Fußball mögen sind mir suspekt ! )
Aber wenn man sich die (Alibi?)Freundin von Frederico ansieht und bedenkt, dass ihm Fußball nicht wichtiger ist als Essen, liegt für mich der Verdacht nahe, das Frederico sch.. on eine ziemlich komische Einstellung zum Thema Frauen und Fußball hat.
Also nichts gegen gutes Essen, aber wenn ich die Wahl habe zwischen einer schönen Zeit mit einem hübschen Mädel, Bolzen* mit Freunden und Nudeln essen mit der Familie habe, wäre das Essen nicht meine 1. Wahl…

* Also der Fredrico hat schon eine merkwürdige Vorstellung von Bolzen.

Bolzen: 1. (gute Menschen): ein bisschen den Ball hin und her kicken,
dann grillen und saufen. „Bolzen“ ist also nur Vorwand für
bessere Aktivitäten
2. (komische Menschen): Fußball spielen

Fredrico zählt hier definitiv zur 2. Definition. Das kann man in desem Fall darauf schieben, dass er schw.. ahrscheinlich etwas zu jung für die reifere, erste Definition ist…

 

Sonnengetrocknete Tomaten (Bertolli) und Spaghetti Nr. 3 (Barilla)

Kürzlich entschloss ich mich, mir Nudeln zu kochen und bei dieser Gelegenheit gleich eine Nudelsoße aus dem Hause Bertolli zu verkosten.
Das 400 Gramm-Glas Tomatensoße „Sonnengetrocknete Tomaten“ kommt für 1,99 € daher und hat, wie viele Sorten aus dem Sortiment von Bertolli nun eine „verbesserte Rezeptur“.

Dank foodwatch wissen wir ja, dass sowas nicht immer etwas Gutes sein muss. Zumindest wurde so etwas jüngst über die Bertolli – Soße Gegrilltes Gemüse berichtet.Hier war laut foodwatch die verbesserte Rezeptur der verstärkte Einsatz von Geschmacksverstärkern, Aromen und ähnlichem Schabernack.

Dennoch fand ich die getestete Tomatensoße, die reichlich Tomatenstückchen (wie soll man in einer solchen Soße erkenne, ob sie sonngetrocknet sind ?) enthielt, recht schmackhaft. Ich denke jedoch, dass man diese Soße mit einigen Spritzern Tabasco und der Zugabe von etwas Feta-Käse noch verbessern könnte.
Dennoch gebe ich für den Geschmack der Soße eine 85%ige Kaufempfehlung.

Für diesen Test habe ich übriges Spaghetti (Nr. 3) von Barilla verwendet. Hier kostet das Pfund 1,49€.
Barilla ist meines Erachtens zu Recht Marktführer auf dem Nudelmarkt. (Das sind sie doch, oder ? ) Etwas anderes als eine 100%ige Kaufempfehlung kommt für mich hier nicht in Frage, obwohl ich sonst die „Kringel-Nudeln“ bevorzuge.

Fertig sah das ganze übrigens so aus:

Warum sieht selbst gekochtes Essen eigentlich nie so aus wie in der Werbung ? Oder anders gefragt, gibt es Foodartists auch für Nudeln ?

 
3 Kommentare

Verfasst von - 24. Mai 2010 in 100%, Gutes Essen, Nudeln, Tests

 

5 Minuten Terine – Hot Chili Nudeln (Maggi)

Heute im Test die Produkt-Neuheit 5 -Minuten-Terine Hot Chili Nudeln.5 minuten terine - scharf

Die Verpackung (Teufel) verspricht ebenso wie die Chili-Schoten (2 von 4) einen scharfen Nudel-Snack.

Die Portion ist schnell zubereitet.  Während des Umrührens war ein intensiver Geruch nach Zwiebeln zu bemerken. Bemerkenswert daher, weil keine Zwiebeln auf der Zutatenliste stehen.

Geschmacklich überwiegt leider der Zwiebelgeschmack. Die versprochene Schärfe  war leider nicht zu bemerken.  Abgesehen von dem Geschmack nach Zwiebeln und einem Hauch Jalapenos-Geschmack  war  noch ein wenig Geschmack der Tomatensoße festzustellen. (Kleine Warnung: Die großen  Kräuter-Stückchen schmecken nicht und kleben zwischen den Zähnen.)

Die Tomatensoße konnte leider überhauptnicht überzeugen.

Die Nudeln an sich waren allerdings okay.

Dennoch. Mehr als eine 40%ige Kaufempfehlung kann ich leider nicht geben.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 28. August 2009 in Nudeln, Schlechtes Essen