RSS

Archiv der Kategorie: Die Jugend von heute

Sendungen, die die Welt nicht braucht..

Ich sah vorhin beim Zappen ne Programmvorschau für ne Casting-Show für Doubles oder so für diese Katzenberger, oder wie sie heißt. Halt für diese blonde Trulla von Vox mit den aufgeblasenen Titten. Aber wozu braucht sie ne Double-Show ? Es gibt doch schon genug oberflächliche Tussis in Deutschland.

Also hin und wieder ist ja Unterschichten-TV ganz nett, aber dann doch bitte Frauentausch ! 😀

 
2 Kommentare

Verfasst von - 13. Juni 2011 in 0%, Die Jugend von heute

 

Schwimmen, komische Männer in rosa T-Shirts und unbekannte bekannte Mädels

Ich war vorhin zum Schwimmen gefahren. Auf dem Weg zum Schwimmbad sah ich einen Typen mit eng anliegendem rosa T-Shirt, unter dem sich deutlich die Muskeln abzeichneten. Das sah irgendwie schwul aus. Immerhin habe ich es geschafft mehr Bahnen zu schwimmen, als ich mir vorgenommen hatte. Bin 80 Bahnen (2km) statt 70 Bahnen (1,5 km) geschwommen.
Danach war ich noch kurz zum Getränkemarkt gefahren, um mir eine kleine Flasche Apfelschorle und 2 Flaschen stilles Mineralwasser mit Saft zu kaufen. Als ich den Laden betrat, sah ich 2 Stück Mädels, von denen mr eine bekannt vorkam. Wir wanken uns zu. („wanken“ ist die Vergangenheitsform der geistigen Oberschicht von „winken“, aber das wissen nicht viele..). Aber ich habe beim besten Willen keine Ahnung, wer das war.
Man könnte nun natürlich sagen, dass es von mir der Damenwelt gegenüber wenig loyal ist, wenn man den Namen einer Frau vergisst. Und woher man sie kennt. Aber, wie mein ehemaliger Französisch-Lehrer immer zu sagen pflegte: Man muss immer beide Seiten der Medaille sehen. Sprich: Wir müssen uns fragen, was hat dieses Mädel getan bzw. nicht getan, um mir im Gedächtnis zu bleiben. Ich muss jedoch auch gestehen, dass ich unglaublich viele Menschen kenne. Da kann es schonmal passieren, dass man den ein oder anderen Sportsfreund (Die Anrede „Hey Sportsfreund“ hat Stil) vergisst, wenn man ihn oder sie zu lange nicht sieht. Und plötzlich heißen alle nurnoch „Du“. Allerdings kann es ebenso gut vorkommen, dass ich Leute nicht mehr als kennens- /grüßenswert erachte. Aber keine Angst, sowas kommt nicht so häufig vor..

 

Tja, sowas kommt von sowas !


Ein Glück, dass ich es strikt ablehne mich bei facebook zu registrieren, weil man da zu sehr ausspioniert wird. Im Rahmen meiner ich boykottiere diesen ganze Internet-Mode-Scheiß-Kampagne lehne ich es selbstverfreilich auch ab,  einen Twitter-Account zu haben.*

Da ist geradezu ironisch, dass ich euch dies über ein Blog mitteile, aber es wäre zu viel Aufwand  meine Gedanken per Rundschreiben zu verbreiten.

*von diesem Twitter-Account-nachrichten-Ding habe ich über spiegel.de erfahren..

 

Toiletten-Flosse !

High Fives sind klasse !
Eine Kneipe, die ich einst besuchte, fordert dazu auf, der Wand vorm Klo eine High Five zu geben. Dies ist eine schöne Dienstleistung für jene, die ein wenig zu viel Bier getrunken haben und daher für jede Hilfe beim Halten des Gleichgewichts dankbar sind…

 

Monopoly

Monopoly ist ein tolles Spiel.
Diese beiden Sportsfreunde zeigen uns,wie man es in kürzester Zeit durch spielen kann.

und das klappt sogar in echt. Und zwar so !

Also wenn ich das spiele geht das nicht so schnell. Es sei denn, ich spiele mt einem guten Freund Leckermäulchen.( Das stand in seinem Spieleschrank herum und wir hatten uns spontan entschlossen, dass wir das Spiel ja mal testen könnten, obwohl wir das vom Hersteller empfohlene Alter schon seit anderthalb Dekaden hinter uns gelassen haben..

 

Mirácoli Arrabbiata

Da ich heute Jieper auf Nudeln hatte, aber keine Böcke hatte, selbst etwas zu kochen, fand heute eine Packung Mirácoli den Weg in meinen Einkaufskorb. 1,99 € musste ich für eine Packung, die laut Aufdruck 2 – 3 Portionen enthält, berappen.

Die Zubereitung hat leider recht lange gedauert, aber dafür stand nach einiger Zeit ein großer Berg Nudeln vor mir.


Die Nudeln an sich waren ganz essbar, die Soße ( inklusive Gewürzmischung ) war ganz okay. Sie konnte dennoch nicht wirklich überzeugenen.
Sofern mich meine Italienisch-Kenntnisse nicht allzusehr täuschen heißt „arrabbiata“ soviel wie „wütend“ / „feurig“. Diese Soße war nicht mal annährend pikant. (Ich habe schon Kinder-Ketchups gegessen, die schärfer waren).
Der Preis war zwar rech günstig, aber dennoch denke ich, dass man beim selber kochen, günstiger weg kommt.

Für den Geschmack bekommt dieses Packung Nudeln eine 62%ige Kaufempfehlung. Man kann es essen, aber es gibt besseres. Aber es soll ja Leute geben, die auf Mirácoli schwören.
Meines Erachtens ist das Beste an Mirácoli die Werbung, in der die Mama von Frederico eine schöne Melodie trällert, während sie Nudeln kocht, für die Frederico seine Freundin und auch den Fußball links liegen lässt. (Männer, die kein Fußball mögen sind mir suspekt ! )
Aber wenn man sich die (Alibi?)Freundin von Frederico ansieht und bedenkt, dass ihm Fußball nicht wichtiger ist als Essen, liegt für mich der Verdacht nahe, das Frederico sch.. on eine ziemlich komische Einstellung zum Thema Frauen und Fußball hat.
Also nichts gegen gutes Essen, aber wenn ich die Wahl habe zwischen einer schönen Zeit mit einem hübschen Mädel, Bolzen* mit Freunden und Nudeln essen mit der Familie habe, wäre das Essen nicht meine 1. Wahl…

* Also der Fredrico hat schon eine merkwürdige Vorstellung von Bolzen.

Bolzen: 1. (gute Menschen): ein bisschen den Ball hin und her kicken,
dann grillen und saufen. „Bolzen“ ist also nur Vorwand für
bessere Aktivitäten
2. (komische Menschen): Fußball spielen

Fredrico zählt hier definitiv zur 2. Definition. Das kann man in desem Fall darauf schieben, dass er schw.. ahrscheinlich etwas zu jung für die reifere, erste Definition ist…

 

Schupp-di-bub

Ich war vorhin in den berühmten Arcaden in Braunschweig unterwegs. Eines von 2 Stück Mädels, die an mir vorbei gingen machte „Schup-di-bub“ oder etwas in dieser Richtung. Als ich sie daraufhin ansah, meinte sie „Oh! Scheiße“

Also wirklich ! Ich bin schon freundlicher begrüßt worden…