RSS

Archiv der Kategorie: Alkohol

Ein paar Cocktails, bitte !

Ich habe gerade gesehen, dass in dem Internetblog von einer gewissen Lucy ( ob es die Lucy in the sky ist, weiß ich nicht)unter anderem ein Komplett-Satz der Shatler’s Cocktails verlost wird. Um an der Verlosung teilzunehmen, sol man andere darüber per Blog-Entrag informieren.
Voila, hier ist meiner !

 
 

Shatler’s Cocktails – Caipirinha

Nun war also die Zeit reif für den dritten Test eines Cocktails von Shatler’s.

Der Caipirinha ist ein absoluter Klassiker unter den Coctails (eventuell sogar der Cocktail schlechthin), den sicher die meisten von euch kennen werden. Der „Caipi“ war übigens auch der erste Cocktail, den ich mal trank. Ich fand es schon damals sehr klasse, dass man nach dem Trinken noch mit dem Strohhalm die Limetten im Glas zerdrücken und den Saft vermischt mit geschmolzenem Crushed Ice und dem Rohrzucker trinken konnte.
Auch hier gilt für die Zubereitung:
1. Glas mit Crushed Ice füllen
2. Cocktail schütteln
3. Cocktail ins Glas schütten
4. Trinken !

Leider konnte mich diese Version von Shatlers nicht recht überzeugen, obwohl sie durchaus lecker war. Aber ich muss leider ganz klar sagen, dass ich es bevorzugen würde den Caipi in der Cocktailbar meines Vertrauens zu trinken und mehr als die 2,98 € für den Shatlers-Caipirinha auszugeben. (Oder söllte ich einfach bei einer eventuellen Testwiederholung Limetten mit ins Glas geben, um für ein wenig mehr Caipi-Feeling zu sorgen?)
Bedauerlicherweise sind hier nur 83% für die Johnny’sche Kaufempfehlung drin.

An dieser Stelle nochmal ein abschließendes Dankeschön an Shatler’s, die mir diese drei Cocktail-Tests ermöglicht haben.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25. Februar 2011 in Alkohol, Gutes Essen, Test

 

Virgin Colada (Shatler’s Cocktails)

Durch einen Artikel im Blog einer Freundin wurde ich daran erinnert, dass ich noch 2 Cocktails von Shatler’s Coctails zum Testen habe. Diese waren leider beim Umzug und durch viel Stress bei der Arbeit in Vergessenheit geraten. Nun habe ich sie jedoch kürzlich aus dem Mini-Kühlschrank in meinem alten Zimmer bei meinen Eltern zu mir geholt und mich zum Kosten eines alkoholfreien Cocktails entschieden. Nämlich des Virgin Coladas.

Da ich leider kein Crushed Ice im Haus hatte/habe, habe ich zur Zubereitung Eiswürfel benutzt. Dennoch war dieser Cocktail wunderbar lecker. (Für gewöhnlich nimmt man dafür Crushed Ice und gibt den aufgeschüttelten Cocktail hinzu. Das Glas kann man auch mit einer Scheibe Ananas oder etwas ähnlichem verziehren. Aber dazu hatte ich keine Lust. Eventuell feht mir auch hier ein Hauch Weiblichkeit ?*

Die geschmackliche Beschreibung von Shatler’s lautet:
Der cremige Mix aus Ananas und Kokos ist die kleine
Schwester der Piña Colada: ohne Alkohol, doch mit
genau so viel Geschmack.

Der SHATLER’s Virgin Colada ist ein herrlich
fruchtiger Cocktail,harmonisch abgestimmt,
mit samtig-cremiger Kokosnote.

Diese Beschreibung finde ich absolut treffend. Sie deckt sich mit meiner Einschätzung des Virgin Coladas.
Dieser Cocktail stellt in meinen Augen eine gute Alternative für den Heimgenuss von Cocktails ist. Ich denke, dass sich so ein Virgin Colada gut im Kühlschrank (bzw. im Angebot) macht, wenn man(n) mal Damenbesuch hat und man gerne zusammen einen Cocktail trinken möchte.

Da man diesen Cocktail nur über den Onlineshop und in ausgewählten Läden kaufen kann, kommt der Virgin Colada „nur“ auf eine 99%ige Kaufempfehlung. Er hätte jedoch die volle 100 verdient, da er ja wirklich wunderbar lecker ist.Und bei einem Preis von 2,48 € pro Cocktail kann man echt nicht meckern..

*Als ich kürzlich gemeinsam mit ner Kollegin bei der Arbeit ne Tür passierte, die mit nem Summer und Drücken an der Tür zu öffnen war, drückte ich den Summer und gegen die Tür, aber sie öffnete sich nicht. Meine Kollegin meinte, ich müsse es mit Gefühl machen. Ich sagte „Ähm. Ich bin ein Mann.“ 🙂

PS Dr. Born Bonbons (im Süßigkeitenglas) sind spitze ! Allerdings sind sie hier farblich viel zu grell. Scheinbar harmonsiert das Süßigkeitenglas im Hintergrund bei der Essens-Einstellung meiner Digi-Cam nicht mit dem Cocktail im Vordergrund..

 

Das Bewertungssystem

Um euch einen kleinen Einblick in mein Bewertungssystem zu geben, hier nun eine kleine Orientierungshilfe.
100% heißt „Das ist super ! Das schmeckt. Ich werde es wieder kaufen!“ (In Schulnoten: Eine 1 + mit Sternchen)
99%-90% ist ebenfalls sehr lecker, jedoch git es eine Einschränkung.(In Schulnoten noch immer eine 1, ggf. eine 1-)
89-80% : „Lecker!“ = Gut ( Gut = Schulnote 2)
79% – 51%: „Das ist ganz okay.Aber nicht toll“ (Schulnote:3)
Ein ganz wichtiger Punkt ist die 50%-Grenze: Hier entscheidet sch, ob etwas lecker ist oder nicht. Alles über 50% könnt ihr ruhigen Gewissens kaufen, bei allem darunter gilt „Obacht!“ (50% Kaufempfehung ist noch immer okay = Schulnote 4 )
49% – 40% Einzelne Komponenten sind in Ordnung. Das Gesamtwerk jedoch nicht. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es Menschen gibt, denen es schmeckt.
39% – 10%: Die schlechten Punkte überwiegen. Ich war töricht, dieses Produkt zu kaufen..
10%-01%: „Ganz furchtbar! Lieber nicht kaufen.“
0% : „Setzen, 6 !“

Dawischen gibt es verschiedene Abstufungen. Diese zu erläutern würde jedoch zu lange dauern…

 

Shatler’s Cocktails – Mai Tai

Die freundlichen Menschen von Shatler’s Cocktails waren so nett mir ein paar ihrer Produkte für Tests zur Verfügung zu stellen.
Heute im Test Mai Tai.


Die ‚Dose‘ (Tetrapack-Dose, also ohne Pfand) zu 200 ml kostet im Online-Shop von Shatler’s Cocktails 2,98 € und umfasst 200 ml. Laut Produktinformation enthält ein solcher Coctail 12,7 % Alkohol. Dies ist eine Information, die man in Cocktailbars vermisst, da man den Alkohol in der Regel nicht heraus schmeckt und daher die Fahrtüchtigkeit nach dem Genuss eines Mai Tais schlecht oder garnicht einschätzen kann.

Zur Zubereitung diesen Coctails füllt man ein 400 ml-Glas mit Crushed Ice und gibt den Inhalt einer gut geschüttelten Cocktail-Dose hinzu. Heraus kommt ein grandioser Cocktail, für den man in Cocktailbars (gerne mal) 6- 7 € zahlen muss. Allerdings ist da dann auch das Glas schöner dekoriert als in der „Eigenherstellung“ (es ist allerdings gut möglich, dass da andere geschickter sind als ich).

Der Cocktail schmeckt (wenn er wie oben angegeben zubereitet wird) erfrischend fruchtig und schmeckt fast so wie in der Cocktailbar meines Vertrauens. (Scheinbar beeinflusst die Atmosphäre einer Cocktailbar den Geschmack der Getränke recht stark…).
Jedoch fehlte mir bei diesem Cocktail der recht intensive Geschmack von Orangensaft (Mit verarbeitetem Orangenasaft wäre er sicher nicht gut ein Jahr haltbar). Der orangige Geschmack von diesem Cocktail stammte laut Zutatenliste von Dry Orangen Curacao (Ich war glücklicher, als ich noch nicht wusste, dass Mai Tai Curacao enthält*) und hatte daher einen leicht bitteren (nicht soo süßen) Beigeschmack.
Es empfiehlt sich wirklich den Cocktail wie oben angegeben zuzubereiten. Ich habe testweise einen Schluck ohne Eis probiert. Da hatte der bittere Geschmack von Dry Orange Curacao überwogen.

Leider gibt es im Online-Shop einen Mindestbestellwert von 12 Cocktails, daher werde ich die nächsten Cocktails abwarten, bevor ich Angaben dazu machen kann, ob ich (weitere) Produkte von Shatler’s Cocktails ordern werde.

Bis dahin muss sich Mai Tai mit einer guten 85%igen Kaufempfehlung begnügen.

Ein toller Nachgeschmack beschert Mai Tai (nachträglich) eine 92%ige Kaufempfehlung..

* Die aufmerksamen Leser unter euch werden es sicher herausgelesen haben: Ich mag kein Blue Curacao.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 15. August 2010 in Alkohol, Gutes Essen, Test

 

Duff Beer for me, Duff Beer for you, I got a Duff, you got one, too

Schmeckt toll !

 

Alkohol ist toll

Ich habe gerade einen Bericht darüber entdeckt, dass Mäner, die täglich Alkohol ( 5 – 30 Gramm ) trinken ein 54% geringeres Risiko haben ein Herzinfarkt zu erleiden.
Bei einem geringeren Konsum von Alkohol (bis zu 5 Gramm Alkohol pro Tag) ist leidglich ein 35% geringeres Risiko einen solchen Infarkt zu erleiden zu erwarten.
Selbst bei Männern, die mehr Alkohol Trinken ist die Infarkt-Risiko deutlich, nämlich um 50%, geringer.

Ähnliche Wirkungen gibt es wohl auch bei Frauen.

Über Nebenwirkungen von einem so hohen Alkohlkonsum werde ich hier mal schweigen, da das Erfahrungen sind, die jeder selbst machen muss..

Daher schließe ich mit einem Zitat von Homer Simpson:
Auf den Alkohol ! Denn Ursprung und die Lösung all unserer Probleme !