RSS

Archiv für den Monat Januar 2012

Müllermilch – Winter-Apfel

Zu meiner Überraschung fand gestern eine Flasche Müllermilch ihren weg in meinen Einkaufskorb. Ich hatte mich wohl von der limitierten Edition zu stark verführen lassen.

Nachdem ich sie nun zum Frühstück getrunken habe, muss ich sagen, dass ich es besser gefunden hätte, wenn sie stärke limitiert gewesen wäre. Mindestens um die Flasche, für die ich 0,59 € ausgegeben habe.
Denn dieses Gesöff schmeckt mir überhaupt nicht.

Habt ihr sie schon getrunken, wie hat sie euch geschmeckt ?

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 29. Januar 2012 in Dislike, Schlechtes Essen

 

Das wirkliche Ende der Tassenparade

Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich kürzlich an der Tassenparade vom Chaosweib teilgenommen. Kürzlich kam die Antwort, dass ich einen Gutschein für eine Schoki von http://www.myswisschocolate.ch/ gewonnen habe. Die Schoki habe ich kurze Zeit darauf kreiiert und heute kam sie an.
Eigentlich wollte ich eine weiße Schokolade, in deren Mitte Heidelbeeren, Erdbeeren und Himbeeren und oben drauf Schokolinsen sind. Aber offensichtlich waren die Früchte zu groß, weshalb sie teilweise oben herausguckten.

Auch, wenn man es auf dem Bild nicht erahnen kann, aber die Schokolade ist echt super lecker !(Eine Ausnahme bilden hier jedoch die Früchte, die bei der Schoki teilweise oben herausgucken*) Ich habe die Schoki jetzt während einer Folge Scrubs zu etwa 60 % aufgegessen.
Abschließend also nochmal ein herzliches Dankeschön an das Chaosweib und an den Schokolieferanten aus der Heimat von Heidi.
Ohne dieses Gewinnspiel hätte mich die Schoki knapp 9 Pinunsen + Versand gekostet. Ich fürchte, dass sie mir das nicht wert gewesen wäre, aber sie ist dennoch sehr lecker und um Welten besser als das, was bei den sonstigen Schokoladenfabrikanten vom Band läuft..

*Die Früchte waren weniger lecker, wenn man sie oben abbrach, aber sehr schmackhaft, wenn sie in der Schokolade verblieben…

 

28000

Pünktlich zum World Hug Day waren nun 28 Tausend Besucher auf diesem Blog. Danke dafür.