RSS

Archiv für den Monat Juli 2011

LIMUH – Shaun das Schaf

Offenbar meint es die Produkttester-Fortuna momentan sehr gut mit mir. Denn ich bekam kürzlich von brandnooze die Mitteilung, dass das LIMUH-Getränk „Shaun, das Schaf“ testen darf. Ich sollte hierfür für 6,25 € 5 Flaschen diesen Getränks kaufen und austrinken.


Ich sollte anschließend den Kassenzettel einscannen und brandnooze gemeinsam mit meinen Kontodaten zumailen, damit sie mir das Geld zurück überweisen können.

LIMUH – Shaun das schaf ist laut Herstellerangaben ein Prebiotisches Molkemischerzeugnis mit 30% Fruchtsaft, Heidelbeer-Banane-Geschmack, Balaststoffen und Sauermilchmolkenkonzentrat mit rechtsdrehender Milchsäure L [+].

Mein erster Eindruck ist, dass dieses Getränk durchaus trinkbar ist. Ich werde es jedoch bei Zeiten nochmal einem genaueren Geschmackstest unterziehen.

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 9. Juli 2011 in Test

 

Bonaqua – Mango-Acai und Bonaqa – Holunderblüte-Zitrone

Kürzlich erhielt ich von brandnooze.de die Mitteillung, dass ich die beiden neuen bonaqa-Sorten testen darf und mir hierfür jeweils 2 Flaschen kostenlos zugeschickt werden. Das ist natürlich eine feine Sache, da ich die Bonaqa-Geschmacksmineralwässer, die ich biser kenne, gerne mag (insbesondere Apfel-Birne).

Jedoch trinke ich ebensogerne Gerolsteiner, von dem ich zum Glück mal aus Faulheit einen Kasten in meinem Auto im Kofferraum habe stehen lassen.. Gestern hatte ich dienstlich eine riesige Autofahrt zu bewältigen. Nach etwas über 600 Kilometern stand ich plötzlich im Stau und war ohnehin von der Hitze und so genervt. Also stieg ich aus, ging zum Kofferraum und holte mir ne Flasche Mineralwasser, die da schon lange stand, aber zum Glück nicht warm war..(Gepriesen sei die Faulheit)

Aber kommen wir zum Bonaqa Mango-Acai.
Der Hersteller verspricht Mango-Acai-Geschmack mit wenig Kohlensäure. Da ich mit dem Begriff Acai nicht viel anfangen konnte, habe ich mich an Dr. Iki gewandt. Ich glaube sein Vorname fängt mt einem W an.
Das Mineralwasser ist zu meinem Bedauern eher als bitter als leicht süß zu beschreiben..

Ich habe die 2. Flasche meinen Eltern überlassen. Einige Tage später bekam ich eine Bewertung. Auf die Frage, ob es ihnen geschmeckt hat, bekam ich die zögerliche Antwort „Hm. Naja“. Also ich persönlich würde Bonaqa davon abraten, diese Sorte dauerhaft ins Programm zu nehmen.

Es bleibt abzuwarten, wie Bonqa – Holunderblüte-Zitrone schmeckt. Dazu später mehr !

13. Juli:
Ich trinke gerade ein Glas Bonaqa Holunderblüte-Zitrone.
Es schmeckt sehr erfrischend und deutlich besser als das Mango-Teil. (Wonach schmeckt nochmal die Holunderblüte?) Hier werde ich eventuell nochmal Nachschub kaufen.

Habt ihr dieses Mineralwasser schonmal getrunken ? Wie hat es euch geschmeckt ?

 

AriZona-Eistees

Es ist Sommer und man soll viel trinken. Aber das fällt oftmals schwer. Insbesondere, weil böse Zungen behaupten, dass zu den empfohlenen 2 Litern nicht die getrunkenen Kaffees gehören.
Mir fällt es aber häufig schwer Mineralwasser (ohne Geschmack) zu trinken, um auf die 2 Liter zu kommen.
Da es ja nicht immer Softdrinks, „Geschmacks-Mineralwasser“ oder der Pfanner-Eistee sein muss, da all dies auf die Dauer langweilig wird, teste ich heute einen recht neuen Eistee, der jedoch recht teuer ist.
Den AriZona-Eistee gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, von denen es im Eistee-Fachhandel meines Vertrauens drei Sorten gibt:

Blueberry – White Tea
Pomegranate – Green Tea
Original – Green Tea with Honey

Den Anfang mache ich mit der Verkostung des Originals. Der schmeckt genau so, wie man es von grünem Tee mit Honig erwartet. Ich fand ihn sehr lecker, denke aber, dass er nicht den Preis von 1,49 € pro halben Liter wert ist, da man ihn sicher sehr leicht selber machen kann. (Da er im „Angebot“ war, zahlte ich 1,29 € pro 500 ml – Flasche)
Es bleibt jedoch positiv hervorzuheben, dass bei der Herstellung laut Hersteller-Angaben nur natürliche Zutaten verwendet werden und der Eistee in einer schnieken Plastikflasche daher kommt.

Bearbeitet am 7. Juli:

Heute trank ich den blaubeerigen weißen Tee:
Auch dieser Eistee schmeckt recht lecker, aber nicht so gut, dass der Preis gerechtfertigt wäre, jedoch bekommt der Eistee für seinen Geschmack von mir ein ♥, jedoch leider keine wirkliche Kaufempfehlung, da mir der Preis einfach zu hoch ist! 3 € pro Liter Eistee sind einfach zu viel !

Bearbeitung Nummer 2 am 10. Juli:

Heute habe ich mich dazu entschlossen, mir einen weiteren Edel-Eistee einzuverleiben.
Als Kind stand ich total auf Grenadinen-Sirup im Wasser. Dementsprechend groß waren meine Erwartungen an diesen Granatafel-Eistee. Der Eistee ist zwar sehr lecker. Aber irgendwie ist es nicht das gleiche wie früher..
Aber theoretisch denke ich schon, dass man ihn nochmal kaufen könnte. Zumindest, wenn er nicht so teuer wäre. Ich denke, dass etwa 1 € pro Flasche besser wäre. Das wäre zwar noch immer recht viel. Aber dies könnte man dem schnieken Flaschen-Design rechtfertigen. Zumindest hin und wieder..

 
 

Ich dachte, sowas gibt es nur in China..

Es soll hier nicht um das Klischee des Verputzens von Hunden gehen, sondern um Zensur.
Ich hatte gerade in meinem Blog nach einem Artikel gesucht, aber der ist fast komplett verschwunden. Es sind nurnoch der Titel Magnum – Frappe ( Mc Donalds ) und die Kommentare zu finden.
Ich gebe zu, dass ich mich nicht gerade positiv über dieses Produkt geäußert habe, aber soweit ich weiß, gibt es soetwas wie Meinungsfreiheit.

Und so steht da geschrieben im 1. Absatz des Artikel 5 unserer Verfassung (Grundgesetz):
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Editierung: Es könnte ja theoretisch sein, dass sich jemand in mein Blog eingehackt und den Artikel verändert hat, aber daran glaube ich nicht. Warum söllte man dann so einen alten Artikel bearbeiten ?

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 5. Juli 2011 in Sprache

 

Jacobs Krönung – kräftig

Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich kürzlich darüber berichtet, dass ich ein Probier-Paket von Jacobs-Kaffee gewonnen habe. In der letzten Zeit habe ich wieder recht viel Kaffee getrunken ( von meinen 6 Pad-Dosen sind eine halbvoll (Cafe Crema), eine halbvoll (Senseo Cafe Choco), in einer sind 2 Pads (Melitta Harmonie), von Melitta Weckdienst ist noch ein Pad vorhanden. Melitta Wachküsser und Melitta Muntermacher sind alle.
Daher trinke ich in letzter Zeit häufiger Jacobs-Kaffee, da ich die anderen Pads erst erneuern möchte, wenn es sich richtig lohnt. Also erst, wenn alles bis auf das Senseo-Teil + Cafe Crema leer sind, da mich der Cafe Crema + das Senseo-Teil* nicht so überzeugt haben.

Der Jacobs-Kaffee schmeckt mir jedoch deutlich besser als früher in der Filterkaffee-Ära.
Ich befürchte jedoch, dass ich mittlerweile wirklich koffeein-imun bin, da ich recht viel Kaffee trinke (zum Frühstück ne Tasse und bei der Arbeit weitere, die in der Anzahl variieren. Es sind jedoch meistens 2-4.), sie jedoch nicht (mehr) so wach machen, wie früher, als ich noch ein junger Mann war.
Aber ich schweife ab (in die Schwafelei).
Ich trink gerade ( zu dem Zeitpunkt, zu dem ihr lest, muss es wohl schon „trank“ heißen) den kräftigen Jacobs-Krönung-Kaffee.
Obwohl ich den Kaffee immer mit nem guten Schuss Milch und etwa 2,5 Teelöffeln Zucker zu trinken pflege, maße ich mir an, sagen zu können, dass dieser Kaffee (dennoch einen kräftigen, nicht unangenehmen leicht bitteren Geschmack hat.
Der Pad, den ich für diesen Test-Kaffee verwandt habe, war übrigens der letzte der 5 Test-Pads. Ihr seht also, dass mich diese „Geschmacksrichtung“ total überzeugt hat.
Eine prozentuelle Kaufempfehlung kann ich leider nicht abgeben, da ich sie nicht beziffern kann. Jedoch bekommt die kräftige Krönung von mir ein ♥ und das Versprechen, dass ich bald Nachschub einkaufe.

*Es ist zwar recht lecker, aber morgens brauche ich richtigen Kaffee

 

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten..?

Laut bizinformation.org. ist mein Blog 5766,90 $ wert. Das finde ich dufte. Ich wäre jedoch bereit diese Seite für 5000 € zu verkaufen. Wer Interesse hat, möge sich melden…

My site is worth$5,766.9Your website value?