RSS

Archiv für den Monat Februar 2011

Ein paar Cocktails, bitte !

Ich habe gerade gesehen, dass in dem Internetblog von einer gewissen Lucy ( ob es die Lucy in the sky ist, weiß ich nicht)unter anderem ein Komplett-Satz der Shatler’s Cocktails verlost wird. Um an der Verlosung teilzunehmen, sol man andere darüber per Blog-Entrag informieren.
Voila, hier ist meiner !

Advertisements
 
 

Tolle Musik – Anna Depenbusch

Das Album Die Mathematik der Anna Depenbusch von Anna Depenbusch ist wunderschön anzuhören. Laut Wikipedia ist ihre Musik eine Mischung aus Pop, Jazz und Chanson. Ich persönlich fühlte mich an die Musik von Lena, der Band Paula und an Ina Müller erinnert. Warum und in welchen Liedern dies genau der Fall war, kann ich nicht sagen. Es war vielmehr eine Art Gesamteindruck. Ich denke aber, dass die Ina Müller-Assoziation an dem Hamburger Akzent der Anna Depenbusch liegen könnte. Zumindest hatte ich den Eindruck, dass sie hamburgerisch klingt..
Aufgrund der Tatsache, dass heute Nacht die Oscars verliehen werden, empfehle ich mal das Lied „Wir sind Hollywood“ vom Fräulein Depenbusch.

Ich würde hier übrigens gerne auch das Album-Cover einbinden, da ich aber nicht weiß, wie da die rechtliche Lage ist, lasse ich das lieber sein..

 

„Kindermund tut Wahrheit kund“…? – Am Arsch !

Kürzlich kommentierte ein 6-jähriges Kind meinen Wolfsburg-Schal mit den Worten „Das geht sowas von garnicht“. Habe den Burschen dann gefragt, was er für ein Fußballfan ist. Er meinte, er sei Fan von Hannover.
Ich habe ihm dann erklärt, dass Wolfsburg besser ist als Hannover, da sie 2009 Deutscher Meister waren. Derzeit stehen sie in der Tabelle zwar nicht soo gut, aber das wird schon noch..

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 26. Februar 2011 in Sprache, Wieder was gelernt

 

Shatler’s Cocktails – Caipirinha

Nun war also die Zeit reif für den dritten Test eines Cocktails von Shatler’s.

Der Caipirinha ist ein absoluter Klassiker unter den Coctails (eventuell sogar der Cocktail schlechthin), den sicher die meisten von euch kennen werden. Der „Caipi“ war übigens auch der erste Cocktail, den ich mal trank. Ich fand es schon damals sehr klasse, dass man nach dem Trinken noch mit dem Strohhalm die Limetten im Glas zerdrücken und den Saft vermischt mit geschmolzenem Crushed Ice und dem Rohrzucker trinken konnte.
Auch hier gilt für die Zubereitung:
1. Glas mit Crushed Ice füllen
2. Cocktail schütteln
3. Cocktail ins Glas schütten
4. Trinken !

Leider konnte mich diese Version von Shatlers nicht recht überzeugen, obwohl sie durchaus lecker war. Aber ich muss leider ganz klar sagen, dass ich es bevorzugen würde den Caipi in der Cocktailbar meines Vertrauens zu trinken und mehr als die 2,98 € für den Shatlers-Caipirinha auszugeben. (Oder söllte ich einfach bei einer eventuellen Testwiederholung Limetten mit ins Glas geben, um für ein wenig mehr Caipi-Feeling zu sorgen?)
Bedauerlicherweise sind hier nur 83% für die Johnny’sche Kaufempfehlung drin.

An dieser Stelle nochmal ein abschließendes Dankeschön an Shatler’s, die mir diese drei Cocktail-Tests ermöglicht haben.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25. Februar 2011 in Alkohol, Gutes Essen, Test

 

active o 2 – cherry


Dieses stille Mineralwasser wirbt damit, dass es viel Sauerstoff enthält. des sind immerhin ganze 0,004%.
Die Flasche zu 0,75 Liter kommt für 1,09 € daher und hat 12 kcal pro 100 ml.
Es schmeckt recht lecker, ist aber sicher nichts, was man täglich trinken kann.
Ich gebe eine 80%ige Kaufempfehlung.

 

Eine kleine Liebeserklärung an gutes Essen

Ich will Pizza!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25. Februar 2011 in Gutes Essen, Pizza

 

Muntermacher (Melitta)

Gestern habe ich endlich nach langem Suchen eine weitere Sorte aus der Frühstücks-Kaffee-Serie von Melitta (up and awake) gefunden. Nämlich den Muntermacher, der laut Hersteller stark und lebhaft ist.

Wie die anderen Sorten kostet dieses Paket zu 16 Pads auch 1,79€.
Auf diesem Kaffee bildet sich während der Zubereitung sehr viel „Kaffee-Schaum“ (neudeutsch:Crema), der (bzw. die) auch bestehen bleibt, wenn man etwas Milch und Zucker hinzu gibt und umrührt.
Geschmacklich ist er in der Tat sehr stark, jedoch nicht so stark, wie ich es mir bei dem Namen Muntermacher erhofft hätte. Der Kaffee ist dennoch absolut spitze ! Er erhält von mir eine mutige 94%ige Kaufempfehlung, da noch abzuwarten ist, ob er wirklich munter macht.
Meine Nummer 1 bleibt dennoch der Wachküsser, obwohl ich den Muntermacher vom farblichen Design besser finde, was ja als Wolfsburger klar ist, obwohl man es derzeit nicht ganz leicht hat als Wolfsburg-Anhänger. Aber immerhin noch besser als Werder Bremen. Jawohl..

 
2 Kommentare

Verfasst von - 20. Februar 2011 in Gutes Essen, Kaffee, Test